Ein Sommer in Barcelona

TV Reihe

Synopsis

Lisa Hellmann ist in einer Patchwork-Familie mit Vater, wechselnden Müttern und der Großmutter aufgewachsen. Kein Wunder, dass sie den ausgeprägten Wunsch nach einer heilen Familie hat.

Als Fremdsprachenkorrespondentin ist sie nach Barcelona gezogen und hat dort den smarten Emilio kennen und lieben gelernt. Sie wähnt sich am Ziel ihrer Träume und wird bald in die altehrwürdige Familie de Alvarado, den spanischer Bank-Adel, einheiraten. Die Tradition verlangt, dass Lisa getauft wird, bevor die große katholische Hochzeit mit allen Verwandten stattfinden kann und sie Teil der Familie wird.

Der engere Kreis der Alvarados hat sich gerade zur Taufe in der Kathedrale versammelt, als Lisas Großmutter Ingeborg die Veranstaltung sprengt. Die Alt-68erin kann es nicht fassen, dass die Enkelin für ihren Traum von einer Bilderbuchfamilie offensichtlich die Vergangenheit und die Werte ihrer eigenen Familie hinter sich lassen will. Ingeborg vermutet natürlich, dass die Alvarados nur zu Reichtum kommen konnten, weil die Geschäfte nicht ganz "sauber" laufen. Erst Recht, wenn man zu Francos Zeiten eine Bank übernommen hat. Und dafür soll sich die Enkelin jetzt auch noch dem Joch der katholischen Kirche unterwerfen? Aber die noch wichtigere Frage lautet: Liebt Lisa ihren Emilio wirklich?

Lisa möchte all das nicht hören, und doch bröckelt der schöne Schein der Familie de Alvarado durch Ingeborgs insistierende Fragen und auch durch einen Prozess, den Emilios Cousin Pablo gegen die Bank führt. Als das Familiengeheimnis nicht mehr zu verbergen ist und Emilio Lisa jede Erklärung verweigert, eskaliert der Streit zwischen den Familien Hellmann und de Alvarado – es kommt zum Showdown zwischen Ingeborg und Alexandra. Zutiefst verunsichert zieht sich Lisa von allen zurück. Sie braucht Zeit, um ihre Gedanken zu ordnen.

Credits

Sender: ZDF
Produzentin: Ariane Krampe
Redaktion: Rita Nasser
Regie: Dirk Regel
Kamera: Vladimir Subotic
Autor: Jens Urban
Herstellungsleitung: Till Derenbach
Produktionsleitung: Silvia Aráez, Peter Faber
Szenenbild: Llorenç Miquel
Kostüm: Katrin Aschendorf
Maske: Samira Ghassabeh, Natalia Montoya
Casting: Lydia Georgana (Griechenland)
Musik: Jörg Lemberg
Cutter: Thomas Knöpfel, Ronny Mattas

Mit: Sabine Postel, Sinja Dieks, Alejandro Muñoz, Nahuel Häfliger, Julio Tejela, Prado Rivera  u.v.a.